SSR-Blog - Schurwaldschule

Direkt zum Seiteninhalt

Ausbildungsbotschafter informieren Schurwaldschüler/innen

Schurwaldschule
Herausgegeben von in Veranstaltung ·
(Feb '17) Löchrige Designerjeans, Shirts mit Schriftzügen, mit Baseballmütze auf dem Kopf zum Bewerbungsgespräch oder zur Ausbildungsmesse – das, so IHK- Ausbildungsberater Karl Vollmer der IHK Region Stuttgart Bezirkskammer Göppingen, ist nicht empfehlenswert und führt auch nicht zu der erhofften Ausbildungsstelle.
Dass ein angemessenes Auftreten und die Kleiderwahl sowie Fleiß, Tatkraft, Pünktlichkeit und gute Noten in vielen Berufen eine große Rolle spielt, wurde den Schurwaldschülerinnen und -schülern der Klassen 8 und 9 in zwei Schulstunden durch Ausbildungsbotschafter der IHK Region Stuttgart Bezirkskammer Göppingen näher gebracht. Dabei stellten die Azubis im 2. oder 3. Lehrjahr folgende Berufe in bewährt frischer und jugendlicher Vortragsweise vor: Elektroniker für Informations- und Systemtechnik, Automobilkauffrau, Erzieher, Kauffrau für Speditions- und Lagerlogistikleistungen, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Kauffrau für Büromanagement, Werkzeugmechaniker und Verfahrensmechaniker.
Ziel dieser Veranstaltung war es, bei den Acht- und Neuntklässler/innen einen Funken zu setzen, sich mit ihrer beruflichen Zukunft auseinanderzusetzen und Berufe kennenzulernen, die nicht jeder kennt und die deshalb freie Ausbildungsstellen mit Zukunftsperspektive haben.
Die Entscheidung für den richtigen Beruf zu treffen, fällt den jungen Schülerinnen und Schülern nicht leicht. Aber die Bewerbungen auf eine Ausbildungsstelle müssen in den nächsten fünf Monaten geschrieben und abgeschickt werden.
Karl Vollmer wies auf die Ausbildungsmesse am 6. Mai in Geislingen hin, auf der jede Schülerin und jeder Schüler sich breit informieren kann und durch sein Interesse und Auftreten eine persönliche Visitenkarte bei den anzutreffenden Betrieben hinterlässt. Damit steige auch die Chance, wiedererkannt und ausgebildet zu werden.
Wenn die Suche nach der geeigneten Ausbildungsstelle ganz schwierig wird, so Karl Vollmer, können sich die Schüler/innen neben der Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit auch bei der IHK Region Stuttgart Bezirkskammer Göppingen durch das Angebot „Azubi gesucht“ nachhaltig und erfolgreich beraten lassen.
Martin König, Projektleiter der BBQ Göppingen, machte den Schüler/innen Mut, den ersten Schritt in Richtung Bewerbung zu gehen.
Rektorin Sabine Hilbich bedankte sich bei allen Beteiligten und machte die Acht- und Neuntklässler/innen darauf aufmerksam, dass ein Berufspraktikum von mehreren Tagen während der Schulzeit sowie in den Ferien bei vielen Schüler/innen zu wichtigen berufspraktischen Erfahrungen und sogar zu einer Ausbildungsstelle geführt haben.


Schurwaldschule - Realschule mit Werkrealschule - Ebene 16 - 73098 Rechberghausen
Zurück zum Seiteninhalt