SSR-Blog - Schurwaldschule

Direkt zum Seiteninhalt

Schullandheim 2018 der Realschulklassen 7

Schurwaldschule
Veröffentlicht von in Veranstaltung · 30 Juni 2018

Nach der überstandenen Busfahrt ging es zunächst ans Verteilen der Zimmer. Anschließend lernten die Schülerinnen und Schüler gleich, dass es sich, wie der Name des Hotels schon erwarten ließ, um ein Aktiv-Schullandheim handelt. Der Weg ins Dorf ist nämlich mit gut zwei Kilometern nicht gerade kurz und sollte in dieser Woche noch des Öfteren bewältigt werden. Während die Schülerinnen und Schüler sich bei einer Stadtrallye über Aschau und Bayern informierten, konnten die Lehrerinnen und Lehrer etwas entspannen.
 
In den nächsten drei Tagen standen verschiedene Punkte auf dem Programm, die jede Klasse abwechselnd erleben durfte.
 
Während die einen beim Bogenschießen ihre Zielgenauigkeit verbesserten und von der Kampenwand den Ausblick auf den Chiemsee genossen und den Abstieg bewältigten, waren die anderen auf der Fähre von Prien zur Herreninsel, um das Schloss Herrenchiemsee zu besichtigen, oder in wilderen Gewässern beim Rafting auf der Tiroler Ache.
 
Leider konnte nicht jede Klasse alle Programmpunkte mitnehmen, da das Wetter uns in dieser Woche nicht sehr wohlgesonnen war. Trotzdem fand jede Klasse eine Alternative. So gingen die einen auf Wanderung zum Schoßrinn-Wasserfall, wo man sich nicht nur im Sprühwasser abgekühlt hat. Andere wiederum besuchten spontan das Deutsche Museum in München.
 
Für das leibliche Wohl sorgte das Aktivhotel Aschau, indem wir jeden Morgen mit Frühstücksbuffet und selbstgewähltem Lunchpaket versorgt wurden. Abends wurden wir mit verschiedenen Themenbuffets verköstigt.
 
Das Schullandheim blieb zwar nicht ganz ohne Zwischenfälle, trotzdem kamen alle nach fünf anstrengenden, aber auch schönen Tagen, zwar etwas geschafft, aber mit vielen tollen Erlebnissen und Eindrücken, heil zuhause an.


Schurwaldschule - Realschule mit Werkrealschule - Ebene 16 - 73098 Rechberghausen
Zurück zum Seiteninhalt